Die Alb-Traumfabrik

28.08.2020

Die Definition des Horrors


Information zum Buch

Verlag: Tredition

Erscheinungsdatum: 02 Dezember 2019

Autoren: Till Bamberg, Holger Borgstedt, Mike Blankenburg

Genre: Dokumentation, Horror ( Keine öffentliche Angabe)

Buchlänge: 228 Seiten

Format: Softcover

ISBN: 3749755590

Preis: 24,90 Euro ( Gebundene Ausgabe) 




Klappentext:

Kaum jemand würde im realen Leben darauf kommen, sich freiwillig in den Dunstkreis seiner persönlichen Ängste zu begeben. Was aber treibt uns dazu, unsere Nase in ein blutrünstiges Buch zu stecken, oder sich vor die große Leinwand zu lümmeln, um sich den Grausamkeiten von Monstern, Tod und Teufel auszusetzen? Und warum macht es so viel Spaß, all diese Dinge auf sein Publikum loszulassen? Dieser Sache wollten wir auf den modrigen Grund gehen und sprachen mit "Opfern" und "Tätern" dieser medialen Scheußlichkeiten. Filmfreaks, Filmschaffende, Filmkomponisten, Autoren, Synchronsprecher und Spezialeffektekünstler stellen sich und ihre Arbeit vor, lassen uns hinter die Kulissen blicken und erzählen darüber, wie sie auf die Seite der dunklen Künste gezogen wurden, was "Horror" ausmacht und was seit über 130 Jahren daran so fasziniert.
"Hier wird der Kinosessel zum Elektrischen Stuhl!" 



Rezension

Hallöchen meine super lieben Darkies.

Heute möchte ich euch etwas ganz besonderes, mal etwas ganz anderes vorstellen, dass auch ich in dieser Form bisher noch nicht gelesen oder gar rezensiert habe. Daher hoffe ich das ich dessen gerecht werde und den lieben Holger damit nicht verärgere oder gar seinen Erwartungen nicht gerecht werde. 

Denn dieser hat mich auf Facebook kontaktiert und mich gefragt ob ich, als eingefleischter Fan des Horrors nicht Zeit und Lust hätte, sein Sammelprojekt zu rezensieren. Und so bin ich zu diesem wunderbaren Stück gekommen.

Was mich von Beginn an zu angesprochen hat? Neben diesem atemberaubenden, total coolen Cover?

Einfach der grandiose Klappentext. Denn wer hat als Fan denn kein Interesse daran, ein bisschen Background Wissen über das geliebte Genre zu ernten? Und somit war für mich klar: Japp ! Das brauche ich in meinem kranken Regal, für mich wirkt es beinahe wie eine kleine Basis für all das, was sich sonst so in meinen vier Wänden an kranker Literatur sammelt.  Der Autor hat somit beinahe einen grundsätzlichen Baustein erschaffen, den ich mehr als nur zu schätzen weiß. 

Möchten wir einmal neben dem Cover auf die reine Optik eingehen, denn man hat sich inhaltlich wie auch optisch absolute Mühe gegeben. Was erwartet euch?

Eine Menge an abgedrehter, krasser Retro-Illustration. Als wahrer Horror Fan sollte man nämlich die ursprünglichen Werke feiern, die uns die heutigen ultimativen Slasher - Klassiker erst so richtig ermöglicht haben. Einige beigefügte Bilder innerhalb des Buches sind so cool, dass ich sie mir am liebsten in meine Wohnung gehängt hätte. Besonders damalige Darstellung des uns bekannten Texas Chainsaw Massacre haben es mir total angetan. Schon allein deshalb war es mir all das wert. Vielen Dank schonmal vorab dafür !

Inhaltlich bekommen wir dann die geballte Ladung geboten. Horror Wissen bis uns der Kopf qualmt, so könnte man es sagen. Denn alle beteiligten Autoren, haben an Unmengen für uns recherchiert um uns das zu bieten, was letzten Endes dabei herauskam. Man könnte beinahe sagen, wir begeben uns auf eine komplette chronologische Reise durch die Ära. 

Ich kann mich eigentlich nicht oft genug für das bedanken was man uns hier geboten hat. Ich konnte das Buch gefühlt gar nicht zur Seite legen, da ich all die Information vor lauter Interesse in mich einsaugen wollte. Bis man sich selbst dieses Wissen aus dem Internet gezogen hätte, wäre man schon verfault. Somit hat man etwas enorm großartiges für uns erschaffen. Außerdem merkt man im Verlauf, mit wie viel Liebe und Leidenschaft all dies erstellt wurde und wie viel Mühe man in dieses Projekt gesteckt hat.

Denn nicht nur rein Informativ bietet dieses Buch Unmengen, nein, es gab auch mehr als nur eine Möglichkeit eine Menge Interviews zu führen. Von Regisseuren bis hin zu Schauspielern, Maskenbildern etc. All die wichtigen Menschen, die die Welt des Horrors zu dem machen, als die wir sie kennen.

Was gibt es cooleres als verschiedene Ansichten zu erleben? Und zu erfahren wie die unterschiedlichsten Menschen das Stichwort " Horror" überhaupt definieren?

Und genau das ist der eigentliche rote Faden der uns durch den Verlauf führt. Denn wie definierst du Horror? 

Ich selbst habe natürlich auch mein Bild dazu, meine Vorgeschichte meine besondere Leidenschaft und doch gibt es solch viele verschiedene Möglichkeiten einen gemeinsamen Weg dorthin zu finden, dass man gar nicht weiß wo genau man überhaupt anfangen soll.

Danke für diese großartige Zusammensetzung und Zusammenfassung, an alle die daran beteiligt waren. Ihr habt etwas atemberaubendes erschaffen !

Man führt uns luftig und locker über die Seiten. Da dieses Werk über kein direkten Schreibstil verfügt, kann man das Buch nach Lust und Laune durch schmökern, ein netter kleiner Nebenaffekt unabhängig von einer fortlaufenden Story.  Dies macht die entspannte Leserei für zwischendurch absolut möglich. 

Da wir keinen wirklichen Story Verlauf an sich haben, fällt es schwer eine wirklich ausführliche Rezension zu gestalten ohne zu spoilern und euch alles vorwegzunehmen. 

Als kleinen Wunsch, oder Verbesserungspunkt wenn man es so nennen möchte, hätte ich mir vielleicht einen psychologischen Aspekt in dieser Hinsicht gewünscht. Denn warum sehnen wir uns so sehr nach der Grausamkeit? Warum wollen wir dabei zusehen uns daran ergötzen, aber keinesfalls solch etwas selbst erleben? Was treibt unser Gehirn dazu? Besonders in der Thematik Horror wäre ein tiefgreifendes Gespräch mit einem Psychologen, nochmal ein kleiner Höhepunkt gewesen. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung. 

Fazit: Eine wunderbare Informationsquelle für alle Horrorfans dort draußen ! Zusammengefasst in einem dokumentarischen Stil. Background Wissen, tolle Retro - Illustrationen und wahnsinnig spannende Ansichten in Sachen Horror und der Interpretation. Zusammengefasst in Form eines Interviews. In meinen Augen ist diese kleine Kostbarkeit ein Muss in jedem Bücherregal derer Leute, die die gleiche Interesse teilen wie ich. Denn es bildet beinahe eine kleine Basis , einen Baustein für all das was unsere kranken Regale so füllt. Außer der psychologischen Aspekte die ich mir gewünscht hätte, habe ich rein gar nichts auszusetzen. Von mir bekommt dieses Werk 4,5/5 Sterne.