LaDelic

31.10.2021

Autoren Interview mit LaDelic

Copyright: Die Rechte des Bildes liegen bei der Autorin LaDelic.


Steckbrief


Sternzeichen: Waage 

Hobbys: Gute Filme anschauen und analysieren, kochen mit Liebe, Lego bauen, tanzen und Schokolade naschen.

Welches Genre lese ich am liebsten?: Fantasy, Mystery, Dystopie.

Lieblingsessen: Puh - schwere Frage! Ich liebe geschmackvolles Essen von A - Z. Sushi und echte italienische Pizza, zählen definitiv zu meinen Leibspeisen. 




Interview mit LaDelic zu "Darkin: The Harpers Ferry Edition Vol. 1."


Vorwort der Autorin:

Bevor wir mit dem Interview starten, möchte ich mich zuallererst bei der lieben Lumiel H. Nox für diese wahnsinnig große Chance bedanken. Das hier ist keine Kleinigkeit für mich, sondern ein Grund, um dankbar zu sein. Zudem möchte ich alle Leser erst einmal herzlich begrüßen. Ich freue mich über jeden Einzelnen von euch. Wünsche euch ganz viel Spaß beim herausfinden, wer sich hinter diesen Fragen befindet.


Lumiel H. Nox: Der Verlauf der Protagonistin des Buches, erzählt eine Geschichte, geprägt aus verschiedensten Empfindungen, Hoffnungen und Wünschen. Oftmals wirken diese beim Lesen so authentisch, dass man meinen könnte, sie würden in gewisser Weise in einem persönlichen Bezug zu dir stehen. Ist an diesem Gefühl etwas Wahres dran, oder sind alle Behauptungen und Erzählungen der Protagonistin frei erfunden?

LaDelic: Crystal Lewis, die Protagonistin der Story, steht eher im Kontrast zu mir, obwohl ich ehrlich gestehen muss, dass jede Figur der Geschichte bestimmte Fähigkeiten, Wesenszüge und Charaktereigenschaften meiner eigenen Persönlichkeit in sich trägt. Jedoch beruht vieles auf meinen traurigen und lehrreichen Erkenntnissen, wie ich mit dem Tod umgehe, wenn er einen geliebten Menschen ereilt. Denn es hat einige Zeit gebraucht, um manche Verluste zu verarbeiten, Abschiede zu akzeptieren und positiv nach vorne in die Zukunft zu blicken. Alles in allem könnte man behaupten, ich habe mich mit dieser mystisch-schaurigen Geschichte selbst therapiert. *Autorin grinst verlegen*.

Lumiel H. Nox: Dein Werk schwingt inmitten der Genre Sci-Fi und Mystery Romance. Eine Beschreibung, die etwas schwer zu interpretieren sein könnte. Welchen Lesern genau würdest du dein Buch ans Herz legen und vor allem, warum?

LaDelic: Oh ja, bei der Findung des Genres spalten sich die Geister. Darkin ist ein Buch, dass sich nicht so leicht in eine Schublade stecken lässt, - was aber auch gut so ist. Denn diese Geschichte, entspringt einer Vielzahl von komplexen, nicht perfekten und liebevollen Menschen, die hin und wieder falsche, aber auch richtige Entscheidungen im Leben treffen. So wie wir alle! Ich denke, das Buch ist ein Zufluchtsort für all jene, denen der Tellerrand nicht ausreicht, gerne mal über den Horizont lesen wollen.

Lumiel H. Nox: Der Titel verrät bereits, dass es mindestens einen weiteren Teil der Harper Ferry Erzählung geben wird. Wie viele weitere Teile werden uns voraussichtlich erwarten und worauf können wir uns freuen?

LaDelic: Die Reise nach Harpers Ferry endet nach 3 Teilen, aber... die Darkin-Reihe ist hiermit noch lange nicht fertig... Error...Error... Auskunft verweigert. Es bleibt also spannend.

Lumiel H. Nox: Harper Ferry ist im Coverdesign ein Buch, welches in sämtlichen Bücherregalen sicherlich auffällt. Trotz dem mysteriösen Touch und der teilweise emotional düsteren Atmosphäre, hast du dich für ein farbkräftiges Cover entschieden. Womit genau identifiziert sich diese Darstellung? Was ist der Gedanke dahinter?

LaDelic: Bevor ich mich zu dieser Frage äußere, möchte ich erst einmal ein großes Lob an meine Coverdesignerin K. Hoppe aussprechen, weil sie einfach am besten versteht, meine Ideen, Wünsche und Vorstellungen perfekt umzusetzen. Danke hierfür!

Als mir die Vision vom Cover in den Sinn kam, wollte ich einen leicht nostalgisch-trashigen Look erzeugen, der dazu beiträgt, dass man stets vor Augen hat, dass schlimme Dinge im Leben nun mal geschehen und man trotz alledem niemals die Leichtigkeit des "Seins" verlieren soll. Denn wie meine Leser wissen, pflege ich einen simplen Schreibstil, weil Sprache für mich verbinden soll und keine Barriere darstellen darf. Und genau das, wollte ich mit der Aufmachung ebenfalls implizieren.

Lumiel H. Nox: Da du im SP veröffentlichst, arbeitest du wahrscheinlich überwiegend oder vollkommen von zu Hause aus. Welche Schreibroutinen verfolgen dich dabei täglich? Gibt es Angewohnheiten oder gar Rituale denen du nachgehst während oder vor dem Schreiben?

LaDelic: *Lach* Früher einmal habe ich ausschließlich in Cafés geschrieben, weil ich zum damaligen Zeitpunkt noch keine eigene Kaffeemaschine besaß. Aber ja, mittlerweile entstehen meine Werke von meiner Couch aus. Ein Ritual vorher pflege ich nicht, aber hinterher. Einige mögen mich für verrückt halten, aber danach MUSS ich eine stupide Arbeit wie Putzen ausüben, um meinen Kopf zu leeren. Oftmals fallen mir dann sogar noch winzige Details ein, die meinen Geschichten das "Gewisse Etwas" verleihen.  

Lumiel H. Nox: Welches ist dein Lieblingsbuch, dass du den Lesern dort draußen wärmstens ans Herz legen möchtest?

LaDelic: Mein absolutes Lieblingsbuch ist das letzte Einhorn von Peter. S Beagle. Es war der Grund dafür, weshalb ich einmal Autorin werden wollte. Als ich noch ein kleines Kind war, habe ich es meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt, und seitdem wusste ich, dass es für mich nur ein Ziel gab, auch wenn es viele Abzweigungen, Kieselwege und Hügel bis zum Ende geben würde. Ohne dieses Buch wäre ich wahrscheinlich niemals hier gelandet.

Nachwort der Autorin:

 Vielen lieben Dank für das aufregende Interview. Hoffentlich bis ganz bald. Fühlt euch gedrückt und bleibt mir gesund, munter und lesebegeistert.

Eure LaDelic



Darkin: The Harpers Ferry Edition Vol. 1


-> Hier gelangt ihr direkt zum Werk der Autorin. 

- Einfach auf das Bild klicken. -